Die Calanda Broncos haben sich zum neunten Mal in Serie im Schweizer Football-Endspiel, dem Swiss Bowl. Die Bündner besiegten am Samstagabend vor 550 gut gelaunten Zuschauern an der Churer Ringstrasse die Winterthur Warriors im Halbfinale klar mit 52:21. Der Sieg wurde allerdings durch einen schweren Wermutstropfen getrübt.

Das Spiel war bereits zur Halbzeit entschieden, dies dank unglaublichen 31 Punkten der Broncos im 2. Viertel. Der Broncos-Angriff war wie erwartet von den Warriors nie konstant zu stoppen, dazu kamen zwei Geniestreiche von Broncos-Coach Geoff Buffum in der ersten Halbzeit. Nach den ersten Touchdowns durch Orlando Frehner eroberten die Bündner den Ball mit einem überraschenden Onside Kick direkt zurück, kurze Zeit später stellte Tino Muggwyler bereits einen beruhigenden 3:0-Touchdown-Vorsprung her.

Ring

Die Warriors ihrerseits vergaben eine frühe Field-Goal-Chance und als sie dann doch auf 7:21 verkürzen konnten, schlugen die Bündner postwendend mit einem Trickspielzug zurück: Lukas Lütscher, einst hochdekorierter U19-Quarterback, erhielt den Ball von Quarterback Josh Dean, lief aber nicht nach vorne, sondern bediente zum Entsetzen der Winterthurer mustergültig Adrian Sünderhauf zu einem sehenswerten 70-Yard-Touchdown-Pass. Josh Dean und Max Fehr mit einem Field Goal stellten kurz vor der Pause mit dem 38:7 bereits die Vorentscheidung her.

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Broncos das Spiel souverän, alles schien auf «guten» Wegen zu sein, einen sicheren Halbfinal-Sieg nach Hause zu fahren, als doch noch eine Schockwelle durch die gut gefüllte Ringstrasse schwappte. Der amerikanische Broncos-Söldner Jamaal Clay verletzte sich knapp fünf Minuten vor Schluss schwer und musste gemäss einem Bericht der Südostschweiz mit Verdacht auf Waden- und Schienbeinbruch ins Spital gebracht werden.  

Damit wird die Broncos Defense auf den Safety im Swiss Bowl am nächsten Samstag in Basel verzichten müssen. Clay hatte diese Saison bereits einige Spiele verletzungsbedingt verpasst und kehrte erst vor zwei Spielen wieder für die Broncos aufs Feld zurück.

Am Sonntagvormittag meldete sich Jamal Clay auf Facebook zu Wort. Der Amerikaner erlitt beim Unfall insgesamt drei Brüche an Schien- und Wadenbein. Er wurde in der Nacht bereits in Chur operiert. Am nächsten Samstag am Swiss Bowl will der Safety an Krücken am Spielfeldrand stehen…

Clay

 

Mehr zu den NLA-Playoffs morgen auf GRHeute.

Open Popup