Nach einem knappen Monat kehren die Calanda Broncos am Sonntag an die Churer Ringstrasse zurück. Mit einem Sieg gegen die Lausanne Owls können sich die Bündner das Playoff-Heimrecht auch mathematisch sichern.

Seit dem letzten Spiel an der Ringstrasse, einem 42:21-Sieg gegen Zürich, haben die Broncos zwei aufreibende Auswärtsspiele mit schmalem Kader bestritten. Nach einem ultraknappen 27:26-Sieg in Winterthur überstanden die Bündner auch die Hürde Lausanne, die man letzten Sonntag mit dem Rekordskore von 66:49 überwand. Der Aufsteiger aus Lausanne hatte die Verteidigung der Bündner dabei mehr zerzaust, als Broncos-Coach Geoff Buffum lieb sein kann.

Die Saison nimmt für die Bündner damit einen einigermassen erwarteten Verlauf: Die Defense ist im Kontrast zur überragenden Offense die Achillesferse des Teams. Angesichts der offensiven Schlagkraft vieler Teams in der Liga – namentlich Bern und Winterthur – dürften die Bündner Footballer noch viel Arbeit vor sich haben. Das Rückspiel gegen die «Eulen» aus Lausanne diesen Sonntag an der Churer Ringstrasse dürfte einige Aufschlüsse geben, in welche Richtung es für die junge Verteidigung der Broncos geht. Ob es wieder Touchdowns auf beiden Seiten regnet?

Spielbeginn an der Churer Ringstrasse ist am Sonntag um 14 Uhr. Bereits um 11 Uhr treffen die beiden U19-Equipen aufeinander.