Der FC Ems hat sich in der 16. Runde der regionalen 2. Liga-Meisterschaft der Frauen gegen den favorisierten FC Thusis-Cazis etwas überraschend für die knappe Niederlage im Bündner Cupfinal revanchieren können.

Die Emserinnen konnten das Heimspiel gegen den Cupsieger mit 1:0-Toren für sich entscheiden und dadurch den vierten Platz verteidigen. Die Thusnerinnen dagegen fielen nach dieser verhängnisvollen Niederlage zwei Punkte hinter den siegreichen neuen Tabellenführer FC Neckertal-Bütschwil zurück und können den Gruppensieg bzw. den Aufstieg in die 1. Liga nicht mehr aus eigener Kraft realisieren.

Forfait-Sieg für Chur 97

Chur 97 feierte in der 8. Runde der Coca-Cola Junior League A gegen den Tabellenvorletzten FC Amriswil einen 3:0-Forfaitsieg und bleibt somit dem ebenfalls noch ungeschlagenen Spitzenreiter FC Abtwil-Engelburg mit zwei Punkten Rückstand auf den Fersen.

Chur Basket knapp am Meistertitel vorbei

Nur knapp den 3. Liga-Meistertitel verpasst hat das in die 2. Liga aufgestiegene Männerteam von Chur Basket. Nach einer 61:65-Heimniederlage gegen Basketball Zürich Unterland mussten sich die Churer im Rückspiel in Bülach mit einem 71:71-Unentschieden zufrieden geben.

VBC Chur 2 abgestiegen

In der Region GSGL sind nun auch die letzten Entscheidungen gefallen. Nachdem er sein Gesuch zurückgezogen hat, verfällt der Tabellenletzte VBC Chur 2 definitiv dem Abstieg in die 3. Liga der Männer. Dafür hat der VBC Bonaduz 3 – nach dem Verzicht von Volley Untervaz 2 – den Aufstieg in die 3. Liga der Frauen doch noch geschafft.

 

(Archivbild Cupfinal der Frauen, Ems-Thusis/GRHeute)