Apollo 2 hebt ohne From Kid ab – warum sich ein Besuch trotzdem lohnt

Die Meldung über die Absage aus gesundheitlichen Gründen der Hitparadenstürmer From Kid am Akustikmusikfestival Apollo 2 hat grosse Wellen geschlagen. Lohnt sich ein Besuch trotzdem?

Dass die Absage kein Grund ist Trübsal zu blasen oder gar zu Hause zu bleiben, zeigt der rätoromanische Star-Chansonier Pascal Gamboni, der die Lücke locker zu füllen vermag.

Die grossen akustischen Hits der Band 77 Bombay Street kennt in der ganzen Schweiz jedes Kind. Sicherlich ein klein wenig dadurch beeinflusst hat sich in den letzten Jahren in Graubünden eine grosse Folkpopszene gebildet, deren Musiker sich der akustischen und emotionalen Musik verschrieben haben. Im Frühjahr 2015 besetzten die Churer From Kid mit ihren folkig-verträumten Liedern des Debütalbums «You can have all the wonders» wochenlang die meisten Radiowellen der Schweizer Medienlandschaft und auch die vorderen Ränge der Hitparade. Im selben Jahr erklangen die akustischen Gitarren erstmals im Kino Apollo Chur. Organisert vom Verein Wohlklang (siehe Box) fand der Event im Mai eine grosse Besucherschar, was auf ein regelmässig stattfindendes Festival hoffen liess.Apollogross

Mittlerweile hat sich eine bedeutende ‚Singer/Songwriter‘-Szene etabliert. Die zweite Ausgabe des Akustikmusikfestivals ‘Apollo ’ widmet sich erneut diesem Genre und will eine Plattform für regionale Künstler bieten. Leider mussten die obenerwähnten From Kid ihren versprochenen Auftritt am Apollo 2 schweren Herzens absagen, da die Rückenverletzung von Gian-Reto Camenisch einen Auftritt am Apollo 2 verunmöglicht.

Mit Pascal Gamboni konnte jedoch ein wunderbarer Ersatz verpflichtet werden, der seine Songs in Romanisch zum Besten geben wird. Vier weitere Musiker/-innen oder Bands werden während jeweils 30 Minuten ihre Songs präsentieren.

Dass sich ein Besuch nicht nur lohnt, sondern dringend empfohlen wird, hören, respektive sehen Sie in den folgenden Musikvideos.

Apollo 2 – 29. April 2016

19.30-20.00 Paula & Marco

20.15-20.45 Hannes Barfuss (Ein Drittel der Waving Hands)

21.00-21.30 Malenco

21.45-22.15 Ursina  

22.30-23.00 Pascal Gamboni  

Das Festival Apollo 2 findet am 29.April 2016 im verträumten Kino Apollo Chur statt. Die Türöffnung ist um 18.30 Uhr. Tickets für Fr. 25.- können während den Öffnungszeiten im Kino Apollo sowie im Kino-Center oder auch online unter www.kinochur.ch bezogen werden. Alle Informationen zum Festival sind unter www.wohlklang.ch zu finden.

Verein Wohlklang  

Seit der Gründung im Frühjahr 2003 verfolgt der Verein Wohlklang das Ziel, in Graubünden kulturell anspruchsvolle Musikfestivals zu veranstalten und gleichzeitig regionalen Kulturschaffenden eine Auftrittsplattform zu bieten. Der Verein besteht aktuell aus zehn Vorstandsmitgliedern.

Die bisherige Vereinstätigkeit ist auf www.wohlklang.ch dokumentiert. Beispielsweise führte der Verein während fünf  Jahren das ‘On Stage Music Festival’ in der MZH Lenzerheide erfolgreich durch. Als Highlight darf dabei sicher der Auftritt der Band ‚Sportfreunde Stiller‘ im Jahr 2004 vor über 800 Festivalbesuchern bezeichnet werden. Im Juli 2013 konnte Wohlklang in Zusammenarbeit mit dem regionalen OK des Gigathlons auf dem Theaterplatz ein Openair-Festival durchführen. Im August 2013 veranstaltete Wohlklang im Rahmen des Churer Fests gemeinsam mit den Vereinen Kulturraum Chur und Kammerphilharmonie Graubünden erstmals auf dem Hegisplatz das Festival ‚Kulturplatz‘. Das Festival hat sich in kurzer Zeit zu einem wichtigen Bestandteil des Festprogramms entwickelt. Im August 2016 findet bereits die vierte Ausgabe des Kulturplatzes statt. Im Mai 2015 führte Wohlklang erstmals im Kino Apollo ein Akustikmusikfestival durch. Ende April 2016 findet die zweite Ausgabe ‘Apollo 2’ statt.

Aufgrund zahlreicher Besuche von Stadt-Openair-Festivals wie beispielsweise dem Moon & Stars in Locarno, den Musikfestwochen Winterthur oder dem Blue Balls in Luzern entstand bei den Vereinsmitgliedern die Idee, auch im Kanton Graubünden ein vergleichbares Festival durchzuführen. Die Idee ‚Arcas Rock‘ war geboren und beschäftigt die Vereinsmitglieder bis heute.

 

(Bild: zVg.)

Open Popup