Vater «Theresa» der Bündner Musikszene

Chris Bluemoon, mit bürgerlichem Namen Christian Imhof, ist wandelbar. Als Singer & Songwriter, GRHeute-Kulturjournalist, Multiinstrumentalist und Kopf der Firma «BLuEmooN Musix Productions» und der Kompilation-Serie «Bock uf Rock», sieht er sich selbst primär nicht als Musiker, sondern als begeisterter Fan regionaler Musikerlegenden wie May Day oder 11AM.

Chris2

Chris Bluemoon ist vieles und steht für Musiker, Newcomer und unentdeckte Talente in der Bündner Musikszene ein. Trotz seinen eigenen, kleinen musikalischen Highlights als Rapper und Musiker mit über 15 veröffentlichten Tonträgern, 4000 verkauften Exemplaren und weit über 250 Live-Konzerten sucht Chris Bluemoon immer noch nach seinem persönlichen Meisterwerk und findet es immer wieder in neuen Zeilen, Noten und Formationen. Stetige Entwicklung statt kommerzieller Erfolg steht auf seiner Fahne.

Ein Schuss nostalgische Sehnsucht

Knapp drei Jahre nach seinem Solodebüt, veröffentlichte der 27-jährige Bündner Rapper 2015 sein zweites Album «Dunkelblau». Ein Werk, welches die Vielfalt des Lebens von hellen und glanzvollen, sowie düsteren und aggressiven Momenten aufzeigt. Ein melancholischer Unterton liegt seinen Liedern inne, persönliche und autobiografische Elemente fliessen in seine Texte ein. Wer Chris jedoch kennt, weiss, dass er selbst alles andere als dunkel ist. Sein erklärtes Ziel ist es, neben einem gewissen Mass an Selbsttherapie, mit seinen Liedern Menschen unserer Gesellschaft zum Nachdenken anzuregen, ein klein wenig aufzurütteln und zum Handeln zu bewegen.

Leidenschaft & Tour feiern Geburtstag

Während er mit seiner Band «Insomnia Rain» nach über zwanzig Konzerten und fünf Jahren Musikgeschichte am 18. März 2016 in der Selig Tanzbar Chur sein Abschiedskonzert gibt, tüftelt Chris Bluemoon bereits an neuen Projekten. Es sei für ihn das Wichtigste, ständig auf der Suche nach dem nächsten, besten Song zu sein oder seiner grössten Leidenschaft, dem Touren, zu frönen. So erstaunt es wenig, dass er sich Letzterem zuwendet.

Am 5. März 2016 startet er die erste Tour mit seiner Soloband und feiert sein Debüt an der Mashup-Night in der K-Bar Thusis, jettet mit der «Bock uf Rap-Tour» quer durch die Schweiz und feiert schliesslich kommenden Monat, am 11. März 2016, mit der «Bluemoon Musix-Night» im Palazzo Bowling zusammen mit «Gracchus», «Watchdog Society», «Red Queen» und «Es brennt, was tun?» seinen 28. Geburtstag. Na dann: Happy Birthday!

Infos zu den Veranstaltungen gibts auf Chris Bluemoons Facebook-Seite.

 

 
(Bild: zVg.)

Open Popup