Ein junger Autofahrer hat in der Nacht auf Samstag in Chur eine Show abgezogen: Dafür hat er nun eine Anzeige am Hals.

Ist ja schon cool, wenn sich Halbstarke über ihre hochgedrehten Motoren und quietschenden Reifen definieren. Genau dies dachte sich in der Nacht auf Samstag in Chur wohl auch ein junger Autofahrer und schraubte einfach mal die Touren seines gepimpten Batmobils so richtig hoch. Noch besser, wenn dazu auch noch die Räder durchdrehen, bis der Gummi raucht. Das ist dann echte urbane Rebellion. Leider gibts da immer noch den einen oder andern Spielverderber. Langweiler, die am Wochenende lieber rumliegen als ihren Testosteron-Überschuss in der Gegend zu verspritzen. Und diese rufen dann halt die Polizei an, wenn sie in ihrem friedlichen Wohnquartier um ihre Mütze Schlaf gebracht werden.

Tatsächlich ging’s in der Nacht auf Samstag auch nicht lange, bis der übermütige Junglenker von einer Patrouille geschnappt wurde. Und wie es sich für einen echten ‚Fast & Furious‘-Fan gehört, hat er’s auch nicht zum ersten Mal getan. Dazu kam, dass sein Auto ziemlich aufgemotzt war, so dass die Polizei Strassen- und Flugvorschriften zu Rate ziehen musste. Es zeigte sich, dass sein Delorian beiden nicht entsprach. Und weil die Polizei in solchen Sachen keinen Spass versteht und Chur eine Stadt ist, die durchaus auch ab und zu mal schläft, bekommt der junge James-Möchtegern-Dean eine nette kleine Anzeige aufgebrummt.

 

(Bild: Wikipedia)