Aufgrund der Wahlergebnisse vom 18.10.2015 zeichnete sich der Rücktritt von Eveline Widmer Schlumpf für die SVP Graubünden ab. Die SVP Graubünden geht davon aus, dass nachdem die SVP schweizweit stark zulegen konnte, dies wohl den Ausschlag für ihren Rücktritt gegeben haben dürfte.

Mit der Demission bietet sich nun die Möglichkeit zur Rückkehr zur Konkordanz und dass damit der SVP den ihr aufgrund des Wahlergebnisses zustehenden Bundesrats zugesprochen wird. Der Rücktritt der Bundesrätin Eveline Widmer Schlumpf gibt der SVP Graubünden Raum für eine allfällige eigene Kandidatur.

Die SVP Graubünden wird innerhalb der von der schweizerischen Partei gesetzten Frist über eine allfällige Nomination zuhanden der zuständigen Gremien entscheiden.

Andrea Davatz, Vizepräsident SVPGraubünden