Ein Wochen-Rückblick der anderen Art. Wildmannli war wieder mal in der Beiz. Am Stammtisch diskutieren Marco und Gian-Luzi. Ungefähr so. 

 

Marco: «Ich bin richtig happy!»

Gian-Luzi: «Warum?»

Marco: «Endlich werd ich von der Politik mal ernst genommen.»

Gian-Luzi: «Hä?»

Marco: «Hast du’s nicht gehört: Die SP Graubünden hat eine Petition gestartet mit dem Namen ‚Das Wort des Volkes gilt‘. Ist doch super, wenn sich endlich mal eine Partei dafür einsetzt, unsere Volksentscheide umzusetzen.»

Gian-Luzi: «Das müsste eigentlich selbstverständlich sein, oder?»

Marco: «Hab’s trotzdem nicht erwartet. Monatelang haben die Linken und die Medien doch gejammert, geheult, gezetert und gestämpfelt. Haben gesagt, wie dumm wir sind. Wie menschenverachtend. Und jetzt plötzlich diese Kehrtwende. Bravo, SP, Ihr seid ja wirklich die besseren Demokraten, als ich gedacht habe.»

Gian-Luzi: «Bist Du sicher, dass du das richtig verstanden hast?»

Marco: «Warum nicht? Es geht doch um die Masseneinwanderungsinitiative, oder?»

Gian-Luzi: «Äh, nein, um Olympia. Und die SP will, dass nie mehr jemand in Graubünden daran denkt.»

Marco: «Wie wollen sie denn das kontrollieren? Vielleicht mit ein paar Sozialpädagogen?»

Gian-Luzi: «Nein, im Ernst, das ist wirklich ein Seich. Ich hab ja auch Nein zu Olympia gesagt. Aber jetzt sag ich auch Nein zur SP-Marketingkampagne.»

Marco: «Also ich habe Ja zu Olympia gesagt und sag immer noch Nein zur SP.»

Frieda hat das gehört und mischt sich ein.

Frieda: «Also ich hab Nein gesagt und sag jetzt Ja.»

Marco: «Ja zu was? Dein Mann hat doch Ja gesagt?»

Frieda: «Er schon. Aber zur SP sagt er auch Ja. Schliesslich sei das ein Volksentscheid gewesen.»

Marco: «Ich komm nicht mehr draus. Mal Ja, mal Nein. Hat der Pult nicht gerade gesagt, dass er zu Olympia unter Umständen auch Ja sage. Das hab ich doch letzte Woche im Tagblatt gelesen. Und was jetzt?»

Gian-Luzi: «Wahlkampf, Wahlkampf, Wahlkampf. Wir hohlköpfigen Bürger wollen gesteuert und manipuliert werden, damit wir dann ja das Richtige aufschreiben. Die SVP ist übrigens auch nicht besser: Grad jetzt lancieren sie wieder eine Verdummungsinitiative?»

Marco: «?»

Gian Luzi: «Die Vermummungsinitiative. Burkas und so. Mumpitz grad jetzt. Allen brennt das Feuer am Füdli.»

Marco: «Bei Feuer fällt mir was anderes ein: Hast du das von dem Brand in Schiers gehört? Das mit den zwei Kindern.»

Gian-Luzi: «Ja, dies sind grad nochmal rausgekommen, bevor’s richtig brenzlig wurde.»

Marco: «Mein Arbeitskollege hat gesagt, das sei der Genoni grad auch noch in Davos. Aber der Aff ist halt ein EHC-Fan. Und die hassen uns.»

Gian-Luzi: «Was für ein Zufall! Grad diese Woche habe ich was von ihnen gelesen. Hab gar nicht gewusst, dass es die noch gibt… Ha! Wer verliert 2:9 gegen den Zett? Die haben wir letztes Jahr im Final weggeputzt!»

Marco: «120 Minuten im Blick Stream und sie haben den Stolz in der Hose. Und dann fällt auch noch der Strom aus.»

Gian-Luzi: «Ja, ja, der EHC. Aber schön waren die Derbys halt schon, damals, im vollen Hallenstadion. Weisst du noch?»

Marco: «Das waren noch Zeiten.»

 

Wildmannli nickt zustimmend, schwelgt in Erinnerungen und lässt den Schweizer Cup Schweizer Cup sein.